Apfelzeit, Darm befreit!

Auch Äpfel sind wahre Naturwunder. Das im Apfel enthaltene Pektin, ein Klebstoff der die Zellen  des Apfels zusammenhält, wirkt stark reinigend im Magen-Darmtrakt, indem er Abfall- und Giftstoffe aufnehmen und an sich binden kann.

 

Es lohnt sich also regelmäßig frische Äpfel zu essen, will man sich und der Verdauung etwas Gutes tun.

Ideal sind beispielsweise einzelne Entlastungstage, bei denen man nur Äpfel zu sich nimmt. Zum Beispiel einmal pro Monat.

Die Menge orientiert sich hier ebenfalls an deinen persönlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten.

Vielleicht schaffst Du 3 Äpfel pro Tag, vielleicht aber auch 5 und kannst ganz auf anderes Essen verzichten.

 

So ein Entlastungstag schafft deinem System eine kleine Auszeit und kann dazu beitragen, dass es deinem Darm besser geht. Was wiederum deinem Immunsystem zu Gute kommt.

Give it a try! :-)

 

Auch hier gilt natürlich: nur biologische Äpfel, frei von Chemie bieten Nutzen. Denn gerade auf der Schale von frischem Obst und Gemüse leben zahlreiche Mikroorganismen, die unserer Darmflora zuträglich sind und von denen sie aufgrund verarbeiteter, konservierter Nahrung nur mehr viel zu wenig bekommt.