Osteodouce - energetische Osteopathie

Osteodouce (Osteo = Knochen, douce = französisch für "weich") ist eine sanfte energetische Methode, die vom französischen Osteopathen Jacky Roux begründet wurde. Anders als bei vielen anderen körperlichen Behandlungen wird hierbei der Körper des Klienten nicht berührt.

 

Osteodouce behandelt nicht den Körper, sondern harmonisiert die energetische Ebene des Menschen, genauergesagt den energetischen Aspekt des Körpers, wobei im Wesentlichen auf der struktureller Ebene der Knochen (ohne direkte Berührung) gearbeitet wird.


Materie wird bekanntlich von Energie organisiert und nicht umgekehrt. Eine Störung auf der materiell-körperlichen Ebene kann hat also zumeist eine energetische Blockade als Ursache und kann daher auch nur auf dieser Ebene effektiv bearbeitet werden.

 

Ablauf der Behandlung

Der Praktiker sitzt also zb. in einem Stuhl mit etwas Abstand zum entspannt liegenden Klienten und verbindet sich über die Händen gedanklich mit dem energetischen Aspekt eines Körperteils (meist sind dies Knochen). Er beobachtet und spürt über die Hände achtsam deren Position, nimmt Bewegung, Dichte, Kribbeln, Hitze, Kälte, Verzerrungen oder Größenänderungen wahr und begleitet dann beispielsweise Knochen so lange, bis eine bestimmte Empfindung und Bewegung in den Händen spürbar wird. Das zeigt das die Harmonisierung in diesem Bereich abgeschlossen ist.


Mit dieser Technik erspürt der Praktiker in welchen Bereichen des Körpers energetische Harmonisierung notwendig ist und begleitet den Menschen auf diese At und Weise durch den Prozess.

 

Bei dieser Behandlungsform wird keine Energie übertragen, wie zb. bei Reiki. Der Praktiker unterstützt das System des Klienten lediglich dabei, Zugang zur inherenten und stets zur Verfügung stehenden Lebensenergie zu finden, deren Ausdruck größtmögliche Gesundheit ist.

 

Setting

Die Behandlung findet in Alltagskleidung in bequemer Lage im Sitzen oder Liegen statt. 

 

Bei chronsichen Beschwerden, die kürzer als 5 Jahre bestehen ist es in der Regel ausreichend Osteodouce ein bis 3 mal anzuwenden. 

 

Da diese nicht-invasive Behandlungsform von vielen Klienten als sehr angenehm und wohltuend empfunden wird, kann sie aber auch in regelmäßgen Abständen und zur Steierung des Wohlbefindes angewendet werden.  

 

Wichtiger Hinweis: Osteodouce ist keine ärtzliche Diagnose und Behandlung und ersetzt diese auch nicht. Bitte gehen Sie bei ungeklärten Beschwerden und Symptomen zum Artzt Ihres Vertrauens und lassen Sie mögliche Erkrankungen zuerst abklären.

 

Hier ein Video auf English über Osteodouce:

 

Seite ist derzeit in Überarbeitung. Bitte um etwas Geduld.